FAQ: Welchen Kurs ich dir empfehlen würde.

Wenn du dich fragst, welcher Kurs für dich am besten für dich geeignet ist, dann habe ich hier ein paar Antworten auf typische Fragen aufgeschrieben. Bestimmt geben dir diese Hinweise mehr Klarheit und unterstützen dich dabei, eine gute Entscheidung zu treffen. Falls deine Frage noch nicht dabei sein sollte oder du sie lieber mit mir persönlich besprechen möchtest, dann ruf mich gern an oder schreib mir eine E-Mail.

Ich möchte lernen, wie ich mich besser entspannen kann. Was würdest du mir empfehlen?
Mit dem Kurs für Autogenes Training kannst du eine wirksame Entspannungstechnik erlernen. Innerhalb von drei Wochen lernst du die Grundstufe vom Autogenen Training kennen und kannst die Übungen im Alltag anwenden.

Ich möchte Stressfaktoren in meinem Leben besser erkennen und vorbeugen. Leider habe ich unter der Woche nur wenig Zeit für einen Kurs.
Wenn du nur wenig Zeit in der Woche hast, aber trotzdem etwas für dich machen möchtest, dann komm doch in meinem Kompaktkurs am Wochenende. Der Kompaktkurs Stress bewältigen. Resilienz aufbauen. Lebensqualität erhöhen. bietet dir einen Einblick und erste Erfahrungen in ein breites Spektrum an Methoden der Stressbewältigung. Hier findest du alle Einzelheiten zum Kurs, die nächsten Termine mit freien Plätzen und kannst dich anmelden.

Ich weiß, dass es in meinem Leben bestimmte Gewohnheiten gibt, die immer wieder zu Stress führen. Diese Gewohnheiten und Muster möchte ich kennenlernen, um nachhaltig etwas in meinem Leben zu verändern.
Wenn du deine eigenen Muster und Gewohnheiten und ihren Effekt auf deinen Stress und deine Lebensqualität kennenlernen möchtest, dann empfehle ich dir den Kurs MBSR – Stressbewältigung durch Achtsamkeit. In diesem erfahrungsbasierten Kurs begegnest du über die angeleiteten Übungen deinen Mustern und Gewohnheiten. Mit diesem neuen Bewusstsein kannst du dich dann aktiv entscheiden, welche Gewohnheiten dienlich sind und welche du verändern möchtest. Für mehr Lebensqualität.

Ich habe viel Stress und leider nur wenig Zeit. Ich möchte aber trotzdem einen ersten Schritt machen hin zu mehr Lebensqualität und einem Leben in Gleichgewicht. Womit kann ich anfangen?
Mit diesem Thema bist du nicht allein. Für einen ersten Schritt würde ich dir einen Kurs für Autogenes Training empfehlen. In drei Wochen kommst du damit erstmal etwas runter und kannst dich neu sortieren und herausfinden, was dir wichtig ist. Als Vertiefung kannst du im Anschluss den Kompaktkurs Stress bewältigen. Resilienz aufbauen. Lebensqualität erhöhen. besuchen. Der Workshop findet mehrmals im Jahr am Wochenende statt und hält eine breite Auswahl an Strategien zur Stressbewältigung bereit, die du im Laufe des Workshops ausprobierst. Dann entscheidest du, welche Strategien du in den Alltag integrieren möchtest.

Ich habe Schlafstörungen und möchte endlich wieder besser schlafen können. Was kann ich jetzt tun?
Im Kurs für Autogenes Training erlernst du eine systematische Entspannungstechnik, die dich verlässlich in den Zustand der Tiefenentspannung bringt. Im Laufe des Trainings lernst du, mit dem Autogene Training gelingt in diesen Zustand zu kommen. Dadurch befindest du dich bereits kurz vor der Einschlafgrenze. Daher ist Autogenes Training meine eindeutige Empfehlung, wenn du schlecht ein- oder durchschlafen kannst oder früher als gewünscht aufwachst.

Ich habe das Gefühl, dass ich einfach nicht mehr so gut mit Stress klarkomme wie früher. Wie kann ich meinen Umgang mit Stress verbessern?
Meine Empfehlung wäre hier zunächst eine Entspannungstechnik zu erlernen. Damit bringt man schnell und effektiv etwas Ruhe ins System. Im Anschluss kann ein Workshop zum Thema Stressmanagement und Resilienz ein guter nächster Schritt sein, um mehr Strategien aus dem kognitiven Stressmanagement zu erlernen.

Ich habe einen Job mit sehr unregelmäßigen Arbeitszeiten. Daher kann ich feste Kurstermine, die über einen längeren Zeitraum gehen, schlecht wahrnehmen. Kann ich trotzdem an einem Kurs teilnehmen?
Das ist ein Grund, warum ich meine Kurse für Autogenes Training in einem kompakten Format anbiete. An drei Abenden lernst du so die Entspannungstechnik für dich kennen und kannst sie im Alltag anwenden. Der Workshop Stress bewältigen. Resilienz aufbauen. Lebensqualität erhöhen. findet als Kompaktkurs am Wochenende statt. So kannst du die Strategien an einem Wochenende kennenlernen und mitnehmen, was für dich passt. Wenn auch diese Termine nicht in deinen Terminkalender passen, können wir gern individuelle Termine im Rahmen eines Einzelcoachings verabreden. Sprich mich dazu einfach an.

Ich bin nicht sicher, ob eine Kursteilnahme in einer Gruppe etwas für mich ist.
Gern können wir individuelle Termine machen, in denen ich dir eine Einführung in die unterschiedlichen Entspannungstechniken gebe. Ruf mich an oder schreib mir eine E-Mail und wir machen einen ersten Termin.

Ich habe ein individuelles Anliegen, das ich nicht in einer Gruppe besprechen möchte. Kannst du mich dabei auch unterstützen?
In einem Einzelcoaching kannst du dein Anliegen vertraulich mit mir allein besprechen. Du kannst wählen, ob wir uns einmalig für 60 Minuten oder 90 Minuten treffen – oder ob dich eine regelmäßige Begleitung besser unterstützt. Im kostenfreien Erstgespräch können wir uns erstmal kennenlernen und dein Anliegen besprechen. Hier findest du alle Informationen.

Ich weiß nicht, ob du die richtige Ansprechpartnerin für mein Thema bist. Können wir uns vielleicht erstmal kennenlernen?
Wenn du möchtest, lass uns gern telefonieren. Bei einem ersten persönlichen Gespräch kann man schneller merken, ob es passt. Wenn du ein persönliches Kennenlernen bevorzugst, kann ich dir gern einen kurzfristigen Termin für ein Erstgespräch geben. Das Erstgespräch ist für dich kostenfrei. Sprich mich dazu einfach an oder schreib mir eine E-Mail.

Ich habe schon einmal einen Kurs für Autogenes Training gemacht, aber es funktioniert nicht mehr so wie damals. Macht es Sinn den Kurs bei dir noch einmal zu besuchen?
Wenn dein Kursbesuch schon eine Weile her ist, kann das Autogene Training mit der Zeit schwieriger abrufbar sein, als wenn du regelmäßig übst. Komm gern noch einmal in den Kurs, um deine Kenntnisse aufzufrischen. Wenn du bei mir den Kurs schon einmal besucht hast, kannst du dafür den vergünstigten Wiederholertarif nutzen. Oder komm in den Vertiefungskurs für Autogenes Training, wo du mit Gleichgesinnten an einem Abend deine Übungserfahrung auffrischen kannst.

Mir wurde die Progressive Muskelentspannung empfohlen. Wo ist der Unterschied zum Autogenen Training?
Für bestimmte Einsatzbereiche ist die Progressive Muskelentspannung als Entspannungstechnik für den Einstieg besonders gut geeignet. Wenn du allerdings einen besonders tiefen Zustand der Tiefenentspannung erreichen möchtest, empfehle ich dir das Autogene Training. Beim Autogenen Training ist der Entspannungseffekt zwar oft nicht schon in der ersten Übung zu spüren, stellt sich aber zuverlässig im Laufe des dreiwöchigen Kurses ein. Ein weiterer Grund für das Autogene Training ist auch die unkomplizierte Anwendung im Alltag: Bei der Progressiven Muskelentspannung spannst du die Muskulatur aktiv an und löst sie wieder. Wenn du unterwegs oder beim Warten Autogenes Training machst, wird dir niemand ansehen können, ob du dich gerade konzentrierst, entspannt in dir ruhst oder eine Entspannungsübung machst.

Dein Kurs für Autogenes Training geht nur über drei Wochen. Kann ich in dieser kurzen Zeit wirklich das Autogene Training lernen?
Autogenes Training ist in einem dreiwöchigen Kurs gut erlernbar. Ich leite seit zwölf Jahren Kurse in der Entspannungstechnik Autogenes Training an. Bis auf wenige Ausnahmen (z.B. wenn die Methode einfach nicht zur Person passte oder es nicht der richtige Moment war) ist es bisher den meisten Teilnehmern gut gelungen, das Autogene Training in einem meiner Kurse zu lernen. Die drei Termine passen meist sehr gut in den vollen Terminkalender meiner Teilnehmer_innen. Das kompakte Kursformat ist oft auch eine zusätzliche Motivation, die Übungen zügig in den Alltag zu integrieren. Das ist jedenfalls der häufigste Wunsch meiner Teilnehmer_innen. Als zusätzliche Unterstützung während des Kurses gibt es noch kurze E-Mails mit Unterstützung der Übungspraxis. Nach den drei Terminen in der Gruppe gibt es ein Nachhaltigkeitsprogramm mit Impulsen und Übungen, die dich bei der langfristigen Integration unterstützen – ganz unabhängig von Kursterminen. Außerdem kannst du jederzeit in den Vertiefungskurs für ehemalige Kursteilnehmer kommen und deine Übungspraxis auffrischen – oder du meldest dich mit dem vergünstigten Tarif für Wiederholer für einen zweiten Kurs an. Ich halte das für ein gutes und flexibles Angebot. Hier findest du alle Informationen für den Präventionskurs Autogenes Training.

Diese Liste wird ständig aktualisiert. Stand: 14. April 2019