Studie der TK: Zur Stresslage der Nation

Die Techniker Krankenkasse hat in ihrer kürzlich veröffentlichen Studie “Bleib locker, Deutschland! Zur Stresslage der Nation” einmal mehr herausgefunden, dass sich die Deutschen gestresst fühlen.
In der im September 2013 durchgeführten Studie gaben durchschnittlich 57% der Deutschen an, dass sie sich gestresst fühlen. Interessant ist dabei auch, dass der Anteil derjenigen, die sich gestresst fühlen bundesweit schwankt. In Berlin ist der Anteil der Gestressten bei 59% – also leicht über dem bundesweitem Durchschnitt.
Die meisten Gestressten gibt es laut der Studie in Baden-Württemberg (63%). Die entspanntesten Deutschen sind in Schleswig-Holstein und Niedersachsen zu finden. Hier liegt der Anteil der Gestressten bei 50%.
Alarmierend sind die Zahlen wenn es um den Anteil derjenigen geht, die bereits an Stresserkrankungen wie Burnout, Depressionen und Angststörungen innerhalb der letzten drei Jahre vor der Befragung gelitten haben. Da nimmt Berlin mit 27 Prozent einen traurigen zweiten Platz ein. Nur in Baden-Württemberg liegt der Anteil derjenigen mit Stresserkrankungen noch höher – nämlich bei 35 Prozent.