Wie du dem Weihnachtsstress entkommen kannst.

Christoph Koch hat mich interviewt, um herauszufinden, wie man sich an Weihnachten richtig stressen kann – und was gegen den Weihnachtsstress hilft.

Es ist diese Zeit im Jahr, wo es besonders hektisch zugeht. Bei mir entsteht der Eindruck, dass viele Menschen noch vor Weihnachten ihre to-do-Listen bereinigen wollen. Dann ist ja auch noch Weihnachten und der Monat ist noch ein paar Tage kürzer. Das Jahresende steht auch schon bevor.

Dabei habe ich heute wieder an das Interview gedacht, was Christoph Koch im Jahr 2013 mit mir gemacht hat. Er hat mich zum Thema Stressmanagement befragt und wollte von mir Tipps haben für seinen ganz persönlichen Weihnachts-Stresstest. Wenn ich den Text jetzt nach fünf Jahren lese, dann tut er mir noch immer ein bisschen leid. Aber er hat alles richtig gemacht: Mein Rezept für Stress kennt er nun – und hat es am eigenen Leib erleben dürfen.
Natürlich habe ich ihn nicht in das Experiment geschickt, ohne ihm ein paar Strategien und Techniken an die Hand zu geben, die ihm dann aus der Stressspirale heraushelfen. Hier kannst du den vollständigen Artikel lesen.

Auch ich kenne diese Art von Weihnachten, wo Stress und Hektik überwiegen und Menschen fast an den eigenen Erwartungen zerbrechen. Zum Glück ist das seit einigen Jahren anders. Für mich ist Weihnachten inzwischen ein Zeichen für gelebte Selbstpflege. Ich mache es mir und meinen Lieben an diesen Tagen einfach schön. Es ist ein ruhiges Zusammensein. In diesem Kreis dreht sich alles um gutes Essen und anregende Gespräche. Geschenke haben wir seit Jahren aus dem Fest verbannt.

Eine Woche vor Weihnachten findet traditionell auch mein letzter Workshop des Jahres statt. Es ist er Workshop “Stress bewältigen. Resilienz aufbauen. Lebensqualität erhöhen.”. Manchmal werde ich ganz ungläubig angeschaut, wenn ich davon erzähle, dass ich so kurz vor Weihnachten noch einen Workshop anbiete. Der Termin ist jedoch ganz bewusst gesetzt. Es ist eine Einladung zum Innehalten und sich bewusst machen, was einem wirklich wichtig ist. An diesem Wochenende schaffen wir Raum dafür. Die Strategien und Techniken sind nachhaltig wirksam und haben einen ersten Effekt bereits an dem Wochenende. Manchmal ist allein schon die Entscheidung, sich für diesen Workshop anzumelden, ein erster Schritt, da auch für diesen Workshop Raum geschaffen werden muss: Platz für die Dinge, die wirklich wichtig sind. Ich freue mich schon auf den letzten Workshop des Jahres!