Ab aufs Feld: Bald startet die Gartensaison.

In diesem Jahr werde ich nun schon das dritte Jahr in Folge meinen eigenen Gemüsegarten von meine-ernte.de am Standort in Berlin-Wartenberg bewirtschaften.

Das Wetter war in den letzten Jahren sehr unterschiedlich: Im ersten Jahr bin ich vor lauter Sonnenschein mit dem Sonnenschutz meiner Haut und dem Gießen des Bodens gar nicht hinterhergekommen. Im zweiten Jahr gab es dann dafür zum Ausgleich sehr viel Regen und der lehmige Boden am Standort war einen großen Teil des Sommers nur mit Gummistiefeln zu begehen – und auch dann nur sehr vorsichtig. Eine tolle Ernte gab es in beiden Jahren: Die zwei Sorten Kartoffeln haben mich in beiden Jahren noch lange durchs Jahr begleitet. Das Aroma der Tomaten vom ersten Jahr hat mich so beeindruckt, dass ich in 2017 gleich die doppelte Zahl an Pflanzen hatte. Leider gab es kaum Erträge, denn der Sommer 2017 war so feucht, dass es einfach kein gutes Gartenjahr für Tomaten war. Tomaten müssen zwar regelmäßig gewässert werden, vertragen  es jedoch nicht so gut, wenn das Wasser von oben kommt. Daher hatte ich dann ziemlich schnell die Braunfäule auf dem Feld. Wie viele meiner Gartennachbarn.

Es bleibt also aufregend, wie es in diesem Jahr wird. Die Stunden auf dem Feld haben mir immer viel Entspannung gebracht. In den Momenten, in denen ich auf den Knien gehockt und in der Erde gewühlt habe, zählt nur der Moment. Jede Stunde auf dem Feld war eine gute Möglichkeit für Bewegung an der frischen Luft und Momente der Achtsamkeit. Dazu gab es als Bonus nach jedem Besuch im Garten einen prall gefüllten Erntekorb, der mir viele neue Gerichte beschert hat. Das Waschen des Gemüses und die Zubereitung im Anschluss an die Gartenarbeit, waren ein fester Bestandteil in meinem Leben. Ich freue mich, dass es nun bald in die dritte Runde geht. Am 2.5.2018 eröffnet die Gartensaison am Standort in Berlin-Wartenberg. Wenn du noch keinen Garten hast, kannst du ihn dir online buchen: www.meine-ernte.de

Damit es pünktlich zur Saisoneröffnung losgehen kann, sollte man jetzt schon langsam mit der Anzucht des ersten Gemüses beginnen. Viele Arten kann man direkt ins Freiland sähen. Bei manchen Arten macht es jedoch Sinn, schon frühzeitig mit der Anzucht auf der Fensterbank zu beginnen, damit man dann nach dem Auspflanzen schneller ernten kann. Das passende Bio-Saatgut für deinen Gemüsegarten findest du auch in verschiedenen Paketen im Shop von meine-ernte.de. Das Paket „Früher Vogel“ hat es mir angetan. Praktisch finde ich auch die Holzstäbe, um die Pflanzen auf dem Feld auch nachhaltig zu markieren. Eine gute Idee, um die Plastikschilder zu ersetzen, die auch ich noch im letzten Jahr verwendet habe.