Wann ich dir die Progressive Muskelentspannung empfehlen kann.

Die Progressive Muskelentspannung gehört zu den Klassikern der Entspannungstechniken. Die Entspannung wird dabei durch das systematische Anspannen und Entspannen der Muskulatur erreicht. Es ist eine sehr systematische Technik, die sich sehr gut eignet, wenn Sie noch keine Erfahrungen mit Entspannungstechniken haben und sich nicht sicher sind, ob eine Entspannungsmethode für Sie geeignet ist. In der Regel werden bei dieser grundständigen Entspannungsmethode bereits bei den ersten Übungen Entspannungsreaktionen spürbar, was die Motivation erhöht. Daher empfehle ich diese Entspannungstechnik besonders für den Einstieg. Die Entspannung ist im Vergleich zum Autogenen Trainings oft von etwas geringerer Tiefe, stellt sich dafür jedoch sicher bereits ab der ersten Übung ein.

Bei der Wahl der Entspannungstechnik kann es hilfreich sein, wenn man sich darüber Gedanken macht, welches Ziel man erreichen möchte:
Wollen Sie eine sehr schnelle und solide Entspannung in Ihrem Alltag und in Stresssituationen erreichen, würde ich Ihnen die Progressive Muskelentspannung empfehlen.
Möchten Sie lieber eine tiefere Entspannung mit stärkeren Entspannungsreaktionen und können sich auch vorstellen erst einige Übungen zu machen, bis sich die ersten Effekte einstellen, dann würde ich Ihnen das Autogene Training empfehlen.

Beide Kurse sind als Präventionskurse zertifiziert und finden in einer kleinen Gruppe mit 6 bis maximal 12 Teilnehmer_innen statt. Die gesetzlichen Krankenkassen geben die Gruppengröße für Präventionskurse mit 6 bis 15 Teilnehmer_innen vor. Ich habe mich bewusst entschieden bei maximal 12 Personen zu bleiben, weil mir eine persönliche Betreuung wichtig ist. Bei sechs bis 12 Teilnehmer_innen ist es mir gut möglich auf die individuellen Bedürfnisse und Schwierigkeiten der Teilnehmer_innen einzugehen und sie beim Erlernen der Entspannungstechnik zu unterstützen.

Hier finden Sie alle Einzelheiten zum Kurs und können sich dafür anmelden.